sonstiges

Lesungen für Schulklassen aus „JOKESI Club“ mit Autorin Tayo Awosusi-Onutor

18. März 2024 | 08:00-10:30 Uhr |

Die Antidiskriminierungsstelle Karlsruhe führt in Kooperation mit der Jugendbibliothek Karlsruhe im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus eine Lesung mit Autorin Tayo Awosusi-Onutor aus ihrem Kinderbuch "JOKESI Club. Jekh, Dui, Drin - 3 Freundinnen in Berlin" für Schulklassen durch.

Tayo Awosusi-Onutor ist Autorin, Verlagsinhaberin, politische Aktivistin, Mutter, Sängerin und Songwriterin. Die Afro-Sintezza ist in Karlsruhe aufgewachsen und wohnt jetzt in Berlin.


In dem Buch geht es um Jovanka, Kemi und Sina. Sie sind die besten Freundinnen und zufälligerweise auch die Gründerinnen vom JOKESI Club. Der Club hat schon so einige knifflige Rätsel und Fälle gelöst. Außer ihrer Freundschaft haben die drei Freundinnen noch etwas gemeinsam. Jovanka und Kemis Familie sind Roma. Sinas Familie sind Sinti. Die 3 Freundinnen gehen in die 4. Klasse einer Grundschule in Berlin. Eigentlich läuft alles ganz normal, wie immer eben. Bis nach den Herbstferien Lukas neu in ihre Klasse kommt. Lukas scheint ganz nett zu sein und etwas schüchtern. Er trägt immer eine grüne Mütze. Wahrscheinlich ist die Mütze sein Glücksbringer. Eines Tages sehen die 3 Freundinnen Lukas hinter der Turnhalle weinend auf dem Boden sitzen. Was ist da nur passiert? Wieso weint Lukas? Und wo ist seine grüne Mütze? Jovanka, Kemi und Sina wissen sofort: Das ist ein Fall für den JOKESI Club.

JOKESI Club ist das erste deutschsprachige Kinderbuch mit romani und sinti Charakteren als Heldinnen der Geschichte!


Das Buch ist illustriert von Olufemi Stella Awosusi und herausgegeben von Tayo Awosusi-Onutor.


Website des Buches: www.omobooksverlag.de

Weitere bevorstehende Veranstaltungen

Event card thumbnail
workshop

Klassismus Empowerment Workshop

24. April 2024 | 16:00-19:00 Uhr | Kulturküche Karlsruhe, Kaiserstraße 47, 76131 Karlsruhe

Mit kreativen Methoden soziale Benachteiligung verstehen Wann: April bis Juni Mittwochs 18 - 21 Uhr 24.04.24 08.05.24 29.05.24 12.06.24 26.06.24 Was? Du weißt nicht, ob dein Geld bis zum Monatsende reicht? Vielleicht bist du die erste Person in deiner Familie, die studiert hat? Fühlst du dich im Studium bei manchen Gesprächen total fehl am Platz, traust dich aber nicht das zu äußern? Für wen? Der Workshop richtet sich an junge Erwachsene bis 27 Jahre, die selbst von sozialer Benachteiligung betroffen sind. Wenn du dir unsicher bist, ob das auf dich zutrifft, sprich uns gerne an! Der Workshop ist kostenlos. Wie? Mit kreativen Methoden, insbesondere theaterpädagogischen Methoden, wollen wir darüber sprechen, was soziale Benachteiligung mit uns macht. Wie hängen finanzieller Status, Bildung und psychische Gesundheit zusammen? Wie funktioniert soziale Benachteiligung? Wie können wir uns stärken, wenn wir davon betroffen sind? Wer? Der Workshop wird geleitet von Lisa Jürgens (Bildungsreferentin, Antidiskriminierungsstelle Karlsruhe) und Noemi Nemes (Soziologin und Coachin). Wir wissen aus eigener Erfahrung, wie sich soziale Benachteiligung anfühlt.

Kontakt

Wir hören zu.

Mit unserer Beratung bieten wir schnelle und professionelle Hilfe an. Wir geben eine erste Einschätzung in Hinblick auf das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz und zeigen mögliche Vorgehensweisen auf.

Nehmen Sie Kontakt auf!

Sie wurden diskriminiert oder haben ein anderes Anliegen? Sie erreichen uns telefonisch, per E-Mail oder über unser Kontaktformular.

Postfach:
11 13 02
76063 Karlsruhe

Phone number
+49 (0) 721 383 119 32
Email
ads@stja.de

Der Zugang zu den Räumlichkeiten und die Räume der ADS Karlsruhe sind barrierefrei. Es gibt eine barrierefreie Toilette.

Sie möchten lediglich einen Fall melden? Das geht selbstverständlich auch anonym.

Kontaktformular

Optional
Optional

Mit dem Senden der Nachricht erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwenden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.